Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.

 

Erfolgreicher Rechenzentrumswechsel der Betriebskrankenkassen Henschel Plus, Herkules und Werra Meissner

12.01.2018

Am Wochenende des 15./16. Dezember 2017 herrschte Hochbetrieb im GKV Service Center in Münster. Die Datenübernahme von gleich drei Betriebskrankenkassen stand im Fokus.

Frank Hölscher, Vorstand der GKV Service Center eG, freut sich über das Vertrauen der drei Betriebskrankenkassen: „Der Wechsel der BKKn bestätigt uns darin, dass sich unsere strategische Ausrichtung in der Qualität unserer Dienstleistung und den persönlichen Kontakt zu den Kassen ausgezahlt haben. Die Mitarbeiter des GKV Service Center und ich freuen uns sehr auf die zukünftige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren neuen Kunden."

Nach Dialogstopp am 15. Dezember und dem darauffolgenden Datenabzug erfolgte am Sonntag (17. Dezember) um 10 Uhr für alle drei BKKn die Übergabe der Systeme für die finalen Tests, die alle von den Betriebskrankenkassen um 14 Uhr mit positivem Ergebnis abgeschlossen wurden.

„Die hohe Einsatzbereitschaft und das tiefe Fachwissen der Mitarbeiter vom GKV Service Center hat zum erfolgreichen Gelingen des RZ-Umzuges beigetragen. Die direkte Erreichbarkeit in den Fachbereichen ist für uns als Kunde einfach Gold wert", so Herr Dominik Adler, Abteilungsleiter der BKK Werra Meissner.

„Punktlandung‟

Selbstverständlich hat das GKV Service Center auch für Unterstützung vor Ort gesorgt. So waren am Montagmorgen bei allen drei Kassen Mitarbeiter des IT-Dienstleisters, um das Umzugsergebnis in der Praxis zu begleiten. Mit einem positivem Ergebnis: zur Dialogaufnahme konnten alle drei BKKn problemlos wieder ihr Tagesgeschäft aufnehmen. Ludger Davids, Projektleiter des RZ-Wechsels, ist von dem erstaunlich guten Verlauf begeistert.: "Dank der engen Zusammenarbeit, dem schnellen Informationsaustausch und der hervorragenden Abstimmung untereinander konnten wir einen reibungslosen Umstieg ermöglichen."

Sehr zufrieden äußerte sich daher auch Jan Plettenberg, Abteilungsleiter Regresswesen und IT: „Der Umzug des Rechenzentrums ist absolut problemlos und ohne Auswirkungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlaufen. Das Umstiegs-Projekt hat uns durch seine hohe Qualität, professionelle Transparenz und offene Kommunikation von Anfang an überzeugt. Wir freuen uns auf eine weitere einträgliche Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen vom GKV Service Center."

Ergänzend dazu äußerte sich Herr Heller (Systemadministrator der BKK Herkules) zum Umstieg: „Der schnelle und direkte Austausch mit den Experten beim GKV Service Center war während der Testphase und am Wochenende des Umstiegs hervorragend. Es wurden selbst kleine Unstimmigkeiten und Fehler schnell und präzise abgestellt, so dass die Kasse am Montag gut vorbereitet starten konnte."