Liebe Besucherin, lieber Besucher,
wir verwenden auf unserer Seite Cookies, um die Reichweite und die Akzeptanz unseres Angebotes verbessern zu können. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Einstellungen anzupassen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Erhebung einverstanden sind. Anderenfalls können Sie Ihre Einstellungen anpassen, um Ihre Seitenbesuche nicht auswerten zu lassen.

 

Pilottest CUP D

Das Team Beiträge der Fachberatung hat erneut die Bitmarck Software bei der Qualitätssicherung der Software für die computergestützte Einzugsstellenprüfung im Dialogverfahren (CUP-D) unterstützt.

Die für einen gewünschten Auswertungszeitraum generierten CUP-D Daten helfen Fremdversicherungsträgern, die Qualität des Beitragseinzuges durch die Krankenkassen zu prüfen. Die Krankenkassen stellen den Einzugsstellenprüfern die Daten im Rahmen der Mitwirkungspflichten bei der Prüfung nach § 28 q SGB bereit. CUP D wurde vom GKV-Spitzenverband, Deutsche Rentenversicherung Bund und der Bundesagentur für Arbeit entwickelt, gleichzeitig wurden die Grundlagen für die maschinellen Prüfhilfen festgelegt.

Die gemeinsamen Qualitätstest mit der Bitmarck Software, dem Expertenteam der Fremdversicherungsträger von DRV Nord, der Arbeitsagentur und dem BVA sowie dem GKVSC finden seit 2010 statt und werden regelmäßig im GKVSC durchgeführt.

„Nach den Vorgaben der DRV Bund erzeugen wir Krankenkassen-, Geschäftsstellen-, Arbeitgeberstammsätze sowie Beitragsbuchbuchungs- und Sachbuchbuchungssätze und stellen diese Daten strukturiert zur Verfügung“, erklärt Iris Hom, Fachberaterin im Team Beiträge des GKVSC. Ein besonderer Dank gilt hier der IKK Brandenburg und Berlin, die ihre Daten für die Tests zur Verfügung gestellt hat.

Das CUP-D Datenformat ist ein standardisiertes Datenformat der Fremdversicherungsträger. Beim Test wird geprüft, ob der Datenexport aus dem 21c-System sauber erfolgt. Zum Abgleich generiert das CUP-D Programm der Fremdversicherungsträger aus den übermittelten Daten der Einzugsstellen eine Monatsabrechnung. Die Monatsabrechnung ist der Weiterleitungsnachweis der Krankenkassen über die eingezogenen Fremdversicherungsbeiträge. Im Idealfall sollte die aus den angelieferten CUP-D Daten generierte Monatsabrechnung mit den früheren Monatsabrechnungen der Krankenkasse übereinstimmen.

Beim Qualitätstest war vor allem das Know-how der Fachberater des GKVSC zum Beitragseinzug einschließlich der Niederschlagung von Beiträgen (Listenkonten) sowie zur Monatsabrechnung gefragt.